Überspringen zu Hauptinhalt

Bistumsornat

einheitliche Kaseln und Dalmatiken für alle Priester und Diakone des Erzbistums Hamburg

Der Bistumsornat für das Erzbistum Hamburg ist die Grundlage für eine einheitliche Konzelebration im gesamten Bistum. Dem gesamten Presbyterium und allen Diakonen soll ermöglicht werden sowohl auf Gemeinde-, Pfarrei-, Regional-, oder Bistumsebene die Heilige Messe mit einheitlichen Kaseln und Dalmatiken zu zelebrieren. Durch die dezentrale Lagerung bei jedem einzelnen wird eine Verfügbarkeit auf allen Ebenen erreicht.

Der Hauptzelebrant trägt, sofern ein festlicher Anlass nicht gegeben ist, die Kasel in der Tagesfarbe. Den Konzelebranten ist es jederzeit möglich den Bistumsornat zu tragen.  Der Bistumsornat ermöglicht damit die liturgisch normgerechte Konzelebration. Durch das einheitliche Gewand wird Konzelebration noch besser zum äußerlichen Zeichen der Einheit des Priestertums und der Kirche.

Die Paramente wurden aus einem waschbarem und knitterarmen Mischgewebe aus Trevira/Wolle angefertigt. Die Gestaltung wurde in einem Textildruck realisiert und als Mittelstab auf den Grundstoff applliziert.

Das Design wurde von unserem Künstler Marcel Schultheiß M.A. in einem aufwendigen digital überarbeiteten handgezeicheten Entwurf realisiert.

Auf der Vorderseite des Gewandes ist eine Adaption des Kreuzes vom Bildhauer Max Faller (1927-2012) abgebildet, das zur Gründung dem Erzbistum Hamburg geschenkt wurde und bei den feierlichen Pontifikalgottesdiensten im St. Marien-Dom regelmäßig zum Ein- und Auszug getragen wird. Auf der Rückseite ist der Hl. Ansgar mit dem heutigen St. Marien-Dom dargestellt. 

Die Dalmatiken sind klassisch mit Claviestreifen gestaltet. Material und Verarbeitung sind mit den Kaseln identisch.

An den Anfang scrollen
DE