Kelch

Die Vergoldung dieses Kelches aus 800er Silber mit Hammerschlag war stark geschädigt und oxidiert. Nach Abstimmung mit der zuständigen Denkmalpflege wurden folgende Restaurierungsmaßnahmen vorgenommen:

Der Kelch wurde zunächst komplett zerlegt. Alle Teile wurden elektrolytisch gereinigt, nass gekratzt, gebeizt, nass gekratzt und abschließend geschliffen und poliert. Das Gestänge wurde gerichtet und überarbeitet. Der gesamte Kelch bekam eine neue 24-karätige Hartglanzvergoldung und wurde neu montiert.